top of page

Falten sind ein natürlicher Bestandteil des Alterungsprozesses. Doch wer wünscht sich nicht, ein jugendlicheres Aussehen zu bewahren?  In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne und ausführlich, welche Methode für Sie am besten geeignet ist.

Schönheit ist keine Einheitsgröße - wir finden den perfekten Look für Sie.

  • Wie läuft die Behandlung ab?
    Die Behandlung beginnt mit einem Beratungsgespräch, in dem der Behandlungsablauf besprochen und über mögliche Risiken und Nebenwirkungen aufgeklärt wird. Wichtig ist, dass Sie Ihren behandelnden Arzt über die regelmäßige Einnahme von Medikamenten informieren und darüber, ob Vorerkrankungen vorliegen. Das ist deshalb wichtig, weil manche Medikamente in Wechselwirkung mit Botox treten, wodurch sich die Wirkung verstärken oder abschwächen kann. Dann wird die individuelle Therapie geplant, die sich an Ihren Wünschen und an den tatsächlichen Möglichkeiten orientiert.
  • Vorbereitung auf die Faltenunterspritzung
    Vor der Faltenunterspritzung findet ein persönliches Beratungsgespräch mit dem Facharzt statt. Bei diesem Termin analysiert der Experte das Gesicht des Patienten, denn je nach Art und Ausprägung der Falten kann sich eine andere Behandlung anbieten. Etwa eine Woche vor der Faltenbehandlung sollten nach Möglichkeit keine Medikamente und Mittel eingenommen werden, die die Blutgerinnung beeinflussen, da sich sonst das Risiko für Hämatome und andere Komplikationen erhöhen kann. Am Tag der Behandlung sollte zudem auf Make-up und Cremes im Behandlungsareal verzichtet werden. Letztere können das Anzeichnen der Behandlungsstellen auf der Haut erschweren.
  • Verhaltensregeln nach der Unterspritzung
    In den ersten vier Stunden nach der Behandlung verteilt sich Botox noch im Gewebe. Deshalb ist es wichtig, in Bewegung zu bleiben, möglichst aufrecht zu gehen und sich nicht auf die Seite zulegen. Sonnenbaden, Saunagänge, Solariumbesuch oder körperliche Anstrengung und Sporttreiben sind für mindestens 24 Stunden tabu.
  • Was versteht man unter einem Skinbooster?
    Ein Skinbooster ist eine regenerative injizierbare Lösung mit 59 essentiellen Inhaltsstoffen für die Haut mit Vitaminen, Nukleinsäuren, Aminosäuren, Co-Enzymen, Antioxidatien und Mineralien. Dies stimuliert die Haut, regt die Fibroblastenaktivität an und führt zu vermehrter Vitalität, Spannkraft, Elastizität, Strahlkraft & GLOW.
  • Wo und wie kann ein Skinbooster angewendet werden?
    Kompletter Gesichtsbereich, einschließlich Hals und Decolleté, auf Wunsch auch Handrücken. Initial beginnend mit 3 Behandlungen im Abstand von 14 Tagen, dann in regelmäßigen Wiederholungen von 3 - 4 Monaten. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!
  • Was kostet eine Mesotherapie-Behandlung
    Da es sich bei einer Mesotherapie/Skinbooster-Behandlung um einen ästhetischen Eingriff handelt, werden die Behandlungskosten nicht von der Krankenversicherung übernommen. Die Kosten für den kompletten Gesichts- und Halsbereich liegen ab etwa 200 Euro. Die tatsächlich erbrachten Leistungen werden nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet und werden inkl. der gesetzlichen MwSt. angegeben. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!
  • Wie wird Botox in der ästhetischen Medizin eingesetzt?
    Botox eignet sich für die Faltenprävention und für die Reduzierung von Mimikfalten. Das gilt insbesondere für Zornesfalten und für quere Stirnfalten. Nach unten zeigende Mundwinkel können angehoben und die Fältchenbildung um die Lippen sowie zwischen Mund und Nase reduziert werden. Auch Lachfältchen, sogenannte Krähenfüße am äußeren Rand der Augen sowie Falten in der Halsregion, am Kinn sowie am Dekolleté können mit Botox behandelt werden.
  • Welche Wirkung entfaltet Botox?
    Botulinumtoxin hat die Fähigkeit, die Erregungsüberleitung von den Nerven auf die Muskeln zu hemmen. Diese Blockade führt zu einer vorrübergehenden Lähmung im Muskel, die verbunden ist mit einer reversiblen Schwächung der betroffenen Muskeln. Das bedeutet, dass die Aktivität der Muskeln während der Wirkdauer von Botox auf Eis gelegt ist. Eine erste sichtbare Veränderung tritt nach 24 bis 72 Stunden ein, wobei die maximale Wirkung nach 10 bis 14 Tagen erreicht wird. Nach 4 bis 6 Monaten regenerieren sich die Nervenendungen sowie die angrenzende Muskulatur nahezu vollständig, dann ist eine erneute Behandlung empfehlenswert.
  • Wie lange hält Botox an?
    Nach 3 bis 5 Tagen sind die ersten Ergebnisse sichtbar, wobei sich die volle Wirkung von Botulinumtoxin erst nach 10 bis 14 Tagen entfaltet. Das ästhetische Optimum wird nach sechs Wochen erreicht. So lange braucht die Haut, um sich vollständig zu regenerieren. Nach vier bis neun Monaten lässt die Wirkung nach. Die Behandlung mit Botox ist nicht limitiert und kann beliebig oft wiederholt werden.
  • Was kostet eine Botox-Behandlung?
    Da es sich bei einer Botox-Behandlung um einen ästhetischen Eingriff handelt, werden die Behandlungskosten nicht von der Krankenversicherung übernommen. Die Höhe der Kosten ist abhängig vom Umfang der Behandlung und von der behandelten Region und liegt ab 125 Euro pro Behandlungsareal. Die tatsächlich erbrachten Leistungen werden nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet und werden inkl. der gesetzlichen MwSt. angegeben. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!
  • Welche Wirkung entfaltet Hyaluron?
    Wenn die Elastizität der Haut mit zunehmendem Alter nachlässt und erste Falten entstehen, gehört die Hyaluronbehandlung zu den wirksamsten Methoden zur Faltenreduktion. Hyaluronsäure bindet Feuchtigkeit in der Haut und gibt ihr das verlorene Volumen zurück. Erste Falten glätten sich, das Gesicht erhält seine jugendliche Strahlkraft zurück. In unserer Praxis nutzen wir Hyaluron zur Behandlung verschiedener Gesichtsregionen. Vor allem die sogenannten statischen Falten, die durch den Volumenverlust der Haut entstehen, können wir mit Hyaluronsäure wirksam auffüllen. Je nach Ausprägung der Falten kommt gegebenenfalls auch eine kombinierte Behandlung mit Hyaluron und Botox infrage. Hierzu und zu weiteren Methoden der Faltenkorrektur beraten wir Sie gern persönlich.
  • Was ist Hyaluron?
    Als Filler werden im Anti-Aging-Bereich Substanzen bezeichnet, die einen Hebeeffekt besitzen und somit zur Auffüllung und zur Straffung von Gewebe eingesetzt werden können. Mithilfe einer feinen Kanüle werden sie direkt unter die Haut gespritzt, wo sie sich im Gewebe verteilen. Dort füllen sie unliebsame Falten auf und geben dem Bereich gezielt das gewünschte Volumen zurück. Auch Konturen lassen sich mit Fillern verbessern. In der Regel werden natürliche Filler verwendet, die vom Körper wieder abgebaut werden können. Sie werden auch als resorbierbare Filler bezeichnet. Der wohl bekannteste Filler ist die Hyaluronsäure.
  • Wie läuft eine Hyaluronbehandlung ab
    Vor der Faltenunterspritzung führen wir immer ein Vorgespräch mit Ihnen, in dem die Details der Behandlung besprochen werden. Die Hyaluronbehandlung selbst findet ambulant statt und dauert je nach Umfang etwa eine halbe Stunde. Das Hyalurongel wird kontrolliert in die desinfizierte Haut injiziert und diese anschließend gekühlt. Sie sind nach einer kleineren Unterspritzung sofort wieder gesellschafts- und arbeitsfähig. Mit dem Sport sollten Sie idealerweise für 1 - 2 Tage aussetzen.
  • Wie lange hält Hyaluron an?
    Das Ergebnis einer Faltenunterspritzung mit Hyaluron hält im Durchschnitt etwa 5 - 8 Monate an. Der Wirkstoff wird dann vom Körper nach und nach wieder abgebaut. Die genaue Haltbarkeit kann individuell unterschiedlich ausfallen. Wenn die Wirkung nachlässt, kann die Faltenbehandlung jederzeit wiederholt werden.
  • Welche Risiken birgt die Behandlung mit Hyaluronsäure?
    Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure ist sehr risikoarm. Als körpereigene Substanz ist Hyaluron in der Regel sehr gut verträglich. In unserer Praxis verwenden wir zur Faltenkorrektur ausschließlich hochwertige Präparate namhafter Hersteller, sodass eine hohe Produktsicherheit gewährleistet ist. Die Nebenwirkungen beschränken sich normalerweise auf leichte Schwellungen oder Rötungen, die nach einigen Tagen von selbst nachlassen sollten. Bis dahin können Sie die Auffälligkeiten mit Make-up überdecken und ihnen durch Kühlen entgegenwirken.
  • Was kostet eine Hyaluron Behandlung?
    Da es sich bei einer Hyaluronsäure-Behandlung um einen ästhetischen Eingriff handelt, werden die Behandlungskosten nicht von der Krankenversicherung übernommen. Die Kosten sind abhängig vom Umfang der Behandlung und liegen ab 300 Euro. Die tatsächlich erbrachten Leistungen werden nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet und werden inkl. der gesetzlichen MwSt. angegeben. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!
bottom of page